Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > Aktuelles über die Botschaft
Stellungnahme der chinesischen Botschaft zum Bericht von WELT AM SONNTAG
2020/04/26

Am 26. April 2020 haben Die WELT AM SONNTAG und andere einzelne Medien wiederholt unwahre sowie verantwortungslose Berichte veröffentlicht, die behaupteten, dass es von China Versuche bei deutschen Beamten gegeben hatte, öffentliche positive Äußerungen über Chinas Corona-Management zu bewirken, um politische Propaganda zu machen und Corona-Geschichte umzuschreiben. Mit Arroganz und Selbstgefälligkeit wärmten sie den alten Kohl auf. Und es fehlt jeglicher Beweis dafür. Dazu bekräftigt die Botschaft der VR China in Deutschland nochmals ihre Stellungnahme wie folgt:

Seit Ausbruch der COVID-19-Epidemie hat China in offener, transparenter und verantwortungsbewusster Weise äußerst umfassende, strenge und gründliche Maßnahmen ergriffen. China hat das Leben und die Gesundheit der chinesischen Bevölkerung bestmöglich geschützt. Gleichzeitig haben wir auch frühmöglichst die WHO über die Epidemie informiert, die vollständigen Gensequenzen des neuartigen Coronavirus mit allen anderen Ländern geteilt, mit ausländischen Experten für Seuchenprävention und -kontrolle kooperiert und anderen von der Pandemie betroffenen Ländern helfende Hände gereicht. Damit hat China anderen Ländern wertvolle Zeit für ihre Virus-Bekämpfung verschaffen. Diese unbestreitbaren Tatsachen, die auch von der internationalen Gemeinschaft generell anerkannt und gewürdigt sind, können auf keinen Fall von wenigen Medien skrupellos umgeschrieben werden.

Bei der aktuellen Pandemiebekämpfung sind das Virus und die Desinformation unsere gemeinsamen Feinde. Das chinesische Volk weiß die Dankbarkeit zu zeigen. China hilft anderen Ländern auch aus dem Gebot der Menschlichkeit und der Völkerfreundschaft. China und Deutschland stehen in engem Austausch in Bezug auf den Kampf gegen die Pandemie. Beider Länder unterstützen einander und vertiefen die Zusammenarbeit. Der Versuch, Chinas Bemühungen zu stigmatisieren und zu politisieren, wird lediglich dazu führen, dass Stereotypen vertieft werden, Konfrontation geschürt wird und die Atmosphäre der Zusammenarbeit zwischen den Ländern vergiftet wird. Dies wird unsere gemeinsame Kampfkraft schmälern. Wir hoffen, dass einige Medien den Kampf gegen COVID-19 in den Vordergrund stellen, die Epidemie nicht politisieren und sich konstruktiv für die internationale Virus-Bekämpfung einsetzen.

Suggest to a friend
  Print