Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > Aktuelles über die Botschaft
Botschafter Wu Ken telefoniert mit Bundesgesundheitsminister Spahn
2020/03/31

Am 31. März hat Botschafter Wu Ken Bundesgesundheitsminister Jens Spahn telefonisch über die Hilfslieferung der chinesischen Regierung mit Materialien zur Seuchenprävention informiert.

Botschafter Wu sagte, die gegenwärtige Corona-Lage in der Bundesrepublik sei ernst und gehe allen Menschen sehr nahe. Am 25. März habe Präsident Xi Jinping in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel Deutschland Chinas feste Unterstützung im Kampf gegen das Virus zugesichert. Im Namen der chinesischen Regierung wollte Wu die deutsche Seite nun davon in Kenntnis setzen, dass in Kürze die chinesische Hilfslieferung mit medizinischen Materialien in Deutschland eintreffen werde. Man bitte die deutsche Seite, entsprechende Vorbereitungen zu treffen. Wu brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass das gespendete Material Deutschlands Kampf gegen COVID-19 an vorderster Linie unterstützen und Deutschland die Epidemie möglichst bald überwinden könne. China sei bereit, den engen Austausch und die gute Zusammenarbeit mit Deutschland bei der Prävention und Bekämpfung von Coronavirus weiter fortzusetzen.

Gesundheitsminister Jens Spahn bedankte sich bei der chinesischen Regierung und Bevölkerung für die freundschaftliche Hilfe sowie für Chinas kräftige Unterstützung bei der deutschen Beschaffung medizinsicher Ausrüstung in China. Die Bundesrepublik werde auch weiterhin bei der Prävention und Bekämpfung von COVID-19 sowie der Zusammenarbeit in verwandten Bereichen mit China im Kontakt bleiben.

Suggest to a friend
  Print