Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
BBC-Dokumentarfilm über chinesischen Dichter Du Fu präsentiert dem Westen die Schönheit von Chinas Poesie
2020/04/28

Der 58-minütige Dokumentarfilm Du Fu: China's Greatest Poet, der am 6. April auf BBC Four gesendet wurde, stellt Du Fu zum ersten Mal in Form einer Dokumentation der westlichen Welt vor.

Ein Screenshot des BBC-Dokumentarfilms Du Fu: China's Greatest Poet

Der Start des Dokumentarfilms durch BBC zeige eine breitere Akzeptanz der alten chinesischen Literatur in der westlichen Welt sowie eine stärkere Bereitschaft von BBC, orientalische Kultur zu kommunizieren, so Zhang Tongdao, Direktor des Dokumentationszentrums der Beijing Normal University.

Für den Film besuchte Michael Wood, Historiker und einer der beliebtesten Moderatoren von BBC, eine Reihe chinesischer Städte, um Du's Schritte zurückzuverfolgen. Der Dokumentarfilm zeigt Sir Ian McKellen, den britischen Schauspieler, der dem chinesischen Publikum vertraut ist und Du's Meisterwerke auf elegante und meditative Weise liest. „Die Bedeutung von Du Fu hat Zeit und Raum überschritten, was einmal mehr beweist, dass die Menschheit eine Gemeinschaft mit gemeinsamem Schicksal ist“, sagte ein Experte der chinesischen Lyrikzeitschrift Shikan und fügte hinzu, dass der Film, der auf einem Buch basiert, das von einem chinesischen Pädagogen und Historiker verfasst wurde, getreu historische Fakten widerspiegele.

Der Film lädt auch den Sinologen Stephen Owen von der Harvard University, Professor Zeng Xiang'an von der Renmin University of China und Doktor Tao Tao Liu von der Universität Oxford ein, professionelle Interpretationen aus verschiedenen Perspektiven darzubringen. „Der Dokumentarfilm zeigt den ewigen Charme und Wert der chinesischen Poesie“, sagte Gao Chang gegenüber China Culture Daily.

Quelle:German.china.org.cn

Suggest to a friend
  Print