Home Über uns Wirtschaft und Handel Kontakt Konsularservice Bildung Presse Links
 
Home > China in Bild und Zahlen
Eröffnung des Internationales Film- und Fernsehfestivals Shanghai
2020/07/25

Das Internationales Film- und Fernsehfestival Shanghai besteht aus zwei Teilen: Das 23. Internationale Filmfestival Shanghai (SIFF), das einzige internationale Filmfestival Chinas der A-Kategorie, findet vom 25. Juli bis 2. August statt. Vom 3. bis 7. August wird außerdem das 26. Fernsehfestival Shanghai abgehalten. Das diesjährige Film- und Fernsehfestival ist das erste große internationale Kulturereignis im Bereich Film und Fermsehen in China seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie. Es zeigt, dass China wichtige Ergebnisse bei der Prävention und Kontrolle des neuartigen Coronavirus erreicht hat. Es dient außerdem dazu, der Film- und Fernsehindustrie neue Impulse zu geben.

Seit dem 20. Juli sind die Kinos in chinesischen Regionen mit geringem COVID-19 Risiko wieder geöffnet. Um 8:00 Uhr des gleichen Tages hat der Online-Ticketvorverkauf für das diesjährige Internationale Film- und Fernsehfestival Shanghai gestartet.

Trotz COVID-19 hat das SIFF insgesamt 3.693 Filme aus 108 Ländern und Regionen angelockt. Während des Festivals werden 300 dieser Filme gezeigt, 232 Filme davon zum ersten Mal. Ein Highlight ist die Vereinigung des Filmfestivals der Länder und Organisationen entlang der Seidenstraße. Bis Juli 2020 sind bereits 44 Länder und 50 Organisationen der Vereinigung beigetreten. Diese Länder und Regionen in Asien haben einen starken Wunsch, sich auch über das Filmfestival hinaus miteinander auszutauschen. 37 Länder und Regionen der Vereinigung haben insgesamt 1.628 Filme angemeldet.

Das diesjährige Internationale Filmfestival Shanghai ist allerdings etwas Besonderes. Es gibt keine ausländischen Gäste und keine Veranstaltung auf dem roten Teppich. Die Zahl der Besucher in jedem Saal ist auf 30 Prozent seiner maximalen Kapazität begrenzt. Tickets müssen online im Vorverkauf erworben werden und vor dem Betreten der Kinos müssen sich die Besucher mit ihren persönlichen Daten registrieren. Kontrollen der Körpertemperatur und das Tragen von Schutzmasken sind obligatorisch. Es gibt aber noch eine weitere Innovation. Das SIFF 2020 findet sowohl offline als auch online statt. Mehrere Filme werden bei Openair-Vorführungen gezeigt oder online präsentiert.

Es ist außerdem bemerkenswert, dass sich trotz der weltweiten Situation von COVID-19 in diesem Jahr über 700 Aussteller im Bereich Film und Fernsehen für das Festival angemeldet haben. Viele bekannte internationale Filmorganisationen nehmen mit ihrem Filmprogrammteil. Das Internationale Filmfestival Shanghai ist inzwischen auf der ganzen Welt anerkannt. Es bietet eine Plattform für die globale Filmindustrie.

Das diesjährige SIFF konzentriert sich auf Armenhilfe und den Aufbau einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand. Zu diesen Themen werden acht Filme gezeigt. Dabei wird der Aufbau einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand in China aus verschiedenen Perspektiven vorgestellt. Neben den Filmvorführungen werden auch mehrere Foren über die Entwicklung der Filmindustrie, Kurse für Filmpraktiker und Salons über die internationale Kooperation bei der Filmproduktion veranstaltet. Das Zentralbüro der China Media Group (CMG) wird eine „Filmnacht“ sowie eine Vielzahl von Foren über die Filmindustrie veranstalten.

Fu Wenxia, Direktorin des Zentrums für das Internationale Filmfestival Shanghai, sagte, die Vorbereitungen für das SIFF seien schwer. Trotzdem wolle es weiterhin innovativ und fortschrittlich sein, um eine hochqualitative Entwicklung der Film- und Fernsehindustrie voranzutreiben.

Während des anschließenden Fernsehfestivals werden 30 Fernsehserien in den Kinos gezeigt. Einige davon werden auch auf Unterhaltungsplätzen, in Wohnvierteln und in Einkaufszentren in Shanghai bei Openair-Vorführungen ausgestrahlt. Die kostenlosen Tickets können online reserviert werden.

Quelle: CRI

Suggest to a friend
  Print